Bullerei: Tim Mälzer eigenes Restaurant in Hamburg

Tim Mälzer, Koch und Besitzer der Bullerei

Optisch sehen die Gerichte des TV-Kochs Tim Mälzer ja immer sehr appetitlich aus. Und wenn die Gäste des Fernsehstudios eine Kostprobe erhalten, folgt fast immer ein „Mhhh lecker“. Seit Juni 2009 können Sie sich auch persönlich von dem Geschmack der von Tim Mälzer zubereiteten Speisen überzeugen lassen. Denn der TV-Koch hat mit seinem Geschäftspartner Patrick Rüther in Hamburg sein Restaurant eröffnet. Es trägt den auffälligen Namen Bullerei.

Einrichtungstil des Restaurants Bullerei

Tim Mälzer hat die Einrichtung maßgeblich mitbestimmt. Er wollte eine gemütliche und lockere Atmosphäre schaffen. Deshalb hat er besonders viel Wert darauf gelegt, dass die Einrichtung und die kleinen, aber feinen Accessoires  miteinander harmonieren. So nehmen die Gäste auf gemütlichen, schwarzen Sesseln Platz. Nur einige wenige Sitzgelegenheiten sind in einem auffälligen grün und pink gestaltet. Diese Farbtupfer schaffen ein modernes Flair. Die Tische sind aus Holz. Der Einrichtungsstil wirkt sehr natürlich.

Was für eine Küche bietet Tim Mälzers Restaurant an?

Berühmt wurde Tim Mälzer mit seiner Kochshow „Schmeckt nicht, gibt`s nicht“, die der Fernsehsender Vox ausstrahlte. Dieses Motto scheint auch für sein Restaurant zu gelten. Die Küche der Bullerei besteht aus rustikalen Delikatessen. Besonders Vegetarier werden an diesem Restaurant Freude haben. Es werden nämlich überwiegend vegetarische Gerichte angeboten. Auf dem Portal des Vegetarierbundes Deutschlands können Sie sich erkunden, was für vegetarische Gerichte es alles gibt. Die Speisen von Tim Mälzer können selbst bekennende Fleischesser von Gemüse und Co überzeugen. Trotz der Delikatessenküche sind die Preise erschwinglich. Die Tagesgerichte kosten zwischen 2,80 und 10 Euro und abends werden beispielsweise Grillgerichte für 10,50 bis 26 Euro angeboten. An drei Tagen in der Woche steht Tim Mälzer selbst am Herd.

Bild: Tsui CC-BY-SA 3.0