Ferienhäuser im Erzgebirge

Das Erzgebirge als Skiregion: Im Westen ist es weniger bekannt, aber im Osten dafür sehr beliebt. Nicht nur für Skiinteressierte hat das Erzgebirge viel zu bieten. Auch Bergwanderer, Trekking-Begeisterte und Feinschmecker kommen hier auf ihre Kosten. Aufgrund der geringen Anreisedauer eignet sich das Erzgebirge auch hervorragend für spontane Kurztrips. Mit einem Ferienhaus bräuchten Sie sich bei Spontanausflügen noch nicht einmal über die Hotelkosten Gedanken machen.

Vorteile, die das Erzgebirge als Urlaubsziel bietet

Wer gerne Ski fährt, für den ist ein kleines Ferienhaus im Erzgebirge genau das Richtige. Wer nicht allzu westlich in Deutschland wohnt, muss nur eine kurze Anreisedauer in Kauf nehmen. Ein Ferienhaus im Erzgebirge können Sie so auch öfters spontan am Wochenende besuchen. Vor allem für junge Urlauber, die nicht nur an einsamen Bergwanderungen interessiert sind, sondern unter Menschen gehen wollen, ist das Erzgebirge interessant. Das Erzgebirge gehört nämlich zu den besiedeltesten Gebirgsregionen Europas. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass das Erzgebirge in der Vergangenheit zu den größten Erzabbaugebieten der Welt gehörte. Viele große Städte sind dort anzutreffen, wie zum Beispiel das bekannte Freiberg auf der deutschen Seite und Most auf der tschechischen Erzgebirgsseite.

Welche Seite des Erzgebirges darf es sein?

Möchten Sie ein Ferienhaus im Erzgebirge kaufen, haben Sie die Wahl, ob Sie eine Immobilie in Deutschland oder Tschechien wählen. Aus finanzieller Sicht lohnt sich der Kauf in Tschechien, da die Preise niedriger sind als in Deutschland. Gleiches gilt für die Energiekosten, da das Land mit 9,85 Euro pro 100 Kilowattstunden Strom unter dem europäischen Durchschnitt liegt. Ebenso zahlen Sie für Gas durchschnittlich weniger als in Deutschland.

Für ein Ferienhaus auf der deutschen Seite des Erzgebirges spricht die Landessprache, es sei denn sie sprechen Tschechisch. Außerdem eignet sich diese Seite vor allem für Urlauber die Ruhe und Entspannung suchen, während das tschechische Gebiet Menschen bevorzugen, die gerne unter die Leute gehen, da dort die Einwohnerzahl höher ist.

Bild: Rafael Brix CC-BY-SA 3.0