Der passende Hochzeitsschmuck zum Kleid

Viele Paare entscheiden sich neben einer standesamtlichen Trauung für eine kirchliche Heirat. Die schönste Frau an diesem Tag ist zweifelslos die Braut in ihrem weißen, traumhaften Kleid, mit einem Schleier oder Hut und dem passenden Schmuck. Für ein gelungenes Erscheinungsbild sollten Sie aber ein paar Aspekte beachten, damit es dezent und elegant wirkt. Dazu müssen das Hochzeitskleid und die Accessoires aufeinander abgestimmt sein.

Kopfschmuck für die Braut

Die Frage, welchen Schmuck die Braut auf dem Kopf trägt, hängt von der Persönlichkeit und dem Typ ab. Der Brautschleier gilt als Klassiker und passt zu einem weißen Hochzeitskleid. Allerdings ist es sinnvoll, bei der Wahl der Frisur den Schleier zu berücksichtigen, damit die Haare nicht verrutschen. Eine gute Alternative erhalten Sie mit einem Hut, dessen Farbe auf das Kleid abgestimmt ist. Möchten sie gänzlich auf solche Accessoires verzichten, lässt sich die Hochsteckfrisur mit perlenbesetzen Spangen oder Haarbändern mit feinen Strassverzierungen aufwerten. Tipp, fragen Sie ihren Friseur oder Stylisten, zu welchem Haarschmuck er Ihnen raten würde und suchen Sie den Brautschmuck aus, der Ihnen gefallen.

Schmuck aus dem Fachgeschäft

Laut einer Studie kaufen fast sechzig Prozent der Frauen Ihren Schmuck in einem Fachgeschäft wegen der guten Beratung und des Fachwissens. Ein weiterer Grund, ist die gute Qualität der Schmuckstücke. Generell sollten die Accessoires das Outfit abrunden. So passt zu einem Kleid mit einem tiefen Ausschnitt eine edle Halskette. Zierliche Frauen sorgen mit mehrreihigen Ketten für mehr Volumen. Übrigens, nach der Hochzeit gibt es weitere Gelegenheiten, den Brautschmuck zu tragen. Gehen Sie mit Ihrem Mann in ein Restaurant, legen Sie sich die Perlenkette zum Hochzeitstag um den Hals und kombinieren diese mit einem Abendkleid. In der Regel reichen eine Halskette oder ein Kropfband mit dem passenden Haarschmuck für eine schöne Braut aus. Wer jedoch keine Handschuhe trägt, verschönert ein Handgelenk mit einem feinen Armband aus Perlen oder Strass. Dabei dürfen Sie gezielt farbliche Akzente setzen, solange dies zur Hochzeitsmode passt. Dennoch gilt beim Schmuck die Devise „Weniger ist mehr“ und ein glückliches Strahlen in Ihrem Gesicht bezaubert Ihren Bräutigam und die Gäste.

Bild: panthermedia.net Arne Trautmann